Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lunak

Guttenberg: Rücktritt des Verteidigungsministers wegen Plagiatsaffäre

15 Beiträge in diesem Thema

Berlin - Karl-Theodor zu Guttenberg tritt als Verteidigungsminister zurück. Das erklärte er am Dienstagvormittag in Berlin. Er zog damit die Konsequenzen aus der Plagiatsaffäre um seine Doktorarbeit.

http://www.uptraxx-forum.de/showthread.php?tid=197&pid=2106#pid2106

Echt scheiße, der einzig brauchbare Politiker zieht den Hut...

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Schwachsinn hoch 10. Die logscihe Konseuenz ist eigentlich dass er seinen Doktor ablegt, nicht dass er zurück tritt. Das hat doch keine Auswirkungen auf seine Politik, und von wegen "wir können ihm jetzt nicht mehr vertrauen", konntet ihr doch vorher auch, und es ist ja nicht so, dass er da noch nicht in der Doktorarbeit abgeschrieben hätte. Dieser Lackaffe, der noch nicht mal zu seinen Aussagen stehen kann, ist mir zwarnicht sypathisch, der hätte schon wegen ganz anderen Sachen zurücktreten müssen, aber das ist dann doch der falsche Grund.

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Gut so,das ist die einzig richtige Entscheidung gewesen...Guttenberg war Minister auf Bundesebene in gewisser Hinsicht sollte er also eine Vorildfunktion haben.Was ist das also für ein Vorbild,wenn man bewusst Texte abschreibt und sie als seine eigenen hinstellt???

Guttenberg war für die Regierung nicht mehr tragbar,generell ist die ganze Regierung nicht mehr (er)tragbar aber das ist ein anderes Thema...

In diesem Sinne...Danke für Nichts Herr von und zu Plagiator

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Der braucht diesen blöden Doktor doch nicht, der hat ja noch seine 3000 Vornamen :D

Voller Name

Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Ach ich finde das persönlich ziemlich affig das er rausgeschmissen wurde, oder besser gesagt: rausgekelt wurde! Unter all den Politikern fand ich ihn am sympatischsten. Und nur weil er irgendwann mal was abgeschrieben hat wird so ein Wirbel gemacht? Wer hat den noch nie in seinen Leben bei ner Klassenarbeit oder sonst wo abgeschrieben oder sich gar die Infos 1:1 auf Wikipedia kopiert? Und überhaupt ändert das irgendwann an dem was er heute ist, wir reden hier über einen Titel!

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Ich finde es schon die ganze Zeit über lächerlich,was sie mit Herrn Guttenberg machen.Das ist eine reine hetzjagt gewesen!! Ich finde es eine Schande für Deutschland das fähige Politiker so rausgeekelt werden!!!!

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Logische Konsequenz. Das Abschreiben empfinde ich dabei ja noch nicht mal als das schlimme....

nur als die Vorwürfe erstmals im Raum standen und er meinte er hätte nichts Abgeschrieben...

er sich keiner Schuld bewusst ist....naja sojemanden das Millitär anzuvertrauen finde ich auch nicht so prickelnd.

Aber denke das es dort eh zur Tagesordnung gehört, nicht immer die Wahrheit zu sagen.

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Ich freu mich generell nicht auf die Politik. Um wirklich was auf die Reihe zu bringen brauch man Jahre, wenns klappt. Meist werden ja selbst die kleinsten Wahlversprechen nicht eingehalten. Und dann hacken die Politiker auch noch auf ihresgleichen ein, weil eine Doktorarbeit gefälscht ist, obwohl die nichtmal was mit seinem Amt zu tun hat. Meiner Meinung nach arbeiten die Politiker nur für sich und machen uns nur was vor. Das einzig gute in letzter Zeit war das die SPD in NRW die Studiengebühren kippen konnte. Das mit Guttenberg ist enttäuschend trotzdem hätte er nicht zurücktreten müssen. Man sieht ja das die anderen Parteien sich gleich das nächste Opfer suchen welches jetzt die Merkel ist. Möcht echt nicht wissen wie es weitergeht mit der Politik in diesem Land.

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

"Ich war immer bereit zu kämpfen, aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht." ... (Karl-Theodor zu Guttenberg bei seiner Abtrittsrede)

"Ich war immer bereit zu kämpfen, aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht." ... (Star Trek II - Der Zorn des Khan)

Edit: Habe noch mal gegooglet, der Satz kommt wohl nicht wirlkich in dem Film vor.

bearbeitet von Cerberus

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Ne ich steh auf Leute die auch mal Ihren Arsch ausm Sessel bewegen und regelmäßig unsere Truppen in Afganistan besuchen um mal mehr Aufmerksamkeit auf die Jungs zu ziehen und sich vor Ort ein paar Infos zu besorgen, anstatt blöd über Abzug zu debattieren was die Lage da unten weiter aufheizt nur um Wählerstimmen einzusacken.

Aber die Masse der Deutschen ham keinen blasen Dunst warum wer was macht und reduzieren es dann auf sowas wie du gerade eben.

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Das war doch der pure Prestige. De Aufmerksamkeit wurde da nur noch mehr auf Guttenberg gelenkt. Nicht etwa auf unsere Soldaten. Da hat er doch auch diesen Fernseh-Moderator mitgenommen, damit er ihn interviewt.

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen