Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Marcel

Die Unendliche Geschichte?

257 Beiträge in diesem Thema

Es war einmal in einem Haus, in dem etwas passiert ist, und man nicht genau wusste weshalb der Mann erst jetzt wiedergekommen war. So fing er an das Haus mit Gurken zu bewerfen. Danach machte er die Fenster auf um einen genauen Blick über die Sauerei zu bekommen. Draußen fuhren sechs Strahlenkanonen durch die Landschaft und zerschossen den Prime Tempel, bis die Ionenkanone der GDI in Position ging und feuerte. Danach kam ein Trupp von Zone-Troopers vorbei und fragten den Mann, ob er vielleicht noch weitere Gurken zum werfen habe.

Doch dann geschah etwas außergewöhnliches. Cyborgs stahlen seine Gurken und die Zone-Trooper versuchten das Hauptquartier der Gurkenarmee zu stürmen. Darin befand sich eine "Gurktombombe" die es nun auf die Stadt abgezielt hatte. Jeder, der versuchte sie zu zerstören scheiterte. Dann begann der Krieg zwischen Nod und der GDI wieder zu entfachen, welcher nur wenig Auswirkungen auf die Gurkensalat Arme hatte. Da der Professor eine Allergie hatte, welche durch einen länglichen und grünen Tiberiumstängel verursacht wurde, entschloss er sich diesen zu zerstören. Er nahm eine Handgranate und feuerte diese mit einer Wucht von zehn Gurken an den Tischlampenschirm, die Gurken schickten ihre Eliteeinheiten aus um die Gefahr der Tomaten-würger , deren Verfallsdatum schon abgelaufen war, zu bremsen. Doch niemand wusste, wie es an zustellen war.

Kein anderer außer Kane konnte helfen, jedoch machte es wenig Sinn ihn von den Scrin zu retten. Da er durch das Portal von der anderen Seite gehört hat, wie die Scrin genau dadurch wieder auf die Erde gekommen wären um ihre 2. Invasion zu starten. Doch da die Scrin vergessen haben ihre Schiffe aufzutanken und ihre Soldaten nicht gefüttert haben, konnten sie nicht durch das Portal zur Erde gehen. Dadurch war die ganze Sache gescheitert.

Doch das was Nod vor hatte brauchte kein Portal. Die Wissenschaftler haben eine interessante Entdeckung gemacht, als sie versucht haben Kane ausfindig zu machen. Keiner wusste so viel, wie Professor Tomate. Er versuchte krankhaft einen Weg zu finden das geheimnisvolle Gurkerium zu entschlüsseln. Aber dies funktionierte nicht und ein riesgies grünes Loch wurde freigesetzt, welches Gurken strahlte und alles und jeden vernichtete, was sich in seiner Nähe befindet. Die Tomatenarmee versuchte derweilen die Gurken mit Banana Split zu vernichten. Allerding hassen die Tomaten die Bananen, da diese ihnen Schalen vor die Füße warfen und die Tomaten meterweit in die Lüfte flogen. Die Gurken konterten mit Granatäpfeln. Im Raum, wo es die Auberginen gibt, leben die schwarzen Oliven die versuchten mit Ketchup zu kontern, wodurch die Gurken keine Chance hatten. Allerdings wurde der Ketchup vergiftet, was den Gurken überhaupt nicht schmeckte.

Unterdessen, an einem weit, weit entfernten Ort namens Hyrule, wo gerade Link, der einsame Held durch die Wüste strefite näherte sich ein rießiger Wurm. Er hatte scharfe kantige Zähne mit grünen Ablagerungen und Karies. Dennoch machte der Wurm keinen halt vor der Gefahr, von der Gräupchenarmee getötet zu werden. Doch dann machten sie einen neuen Plan, welcher noch in der Mülltonne lag. Die Plastikmänner sahen Link und verschmolzen zu einem rießigen Portal, welches letztendlich nur dazu diente, die einzelnen Kanäle zwischen der Kanalisation und der Gurkenweilt zu zerfetzen. Link zog sein Schwert und sein Schild und zerschlug dieses komsiche Wesen namens Abaquabalas nieder. Doch die Scherben bildeten einen riesigen Haufen Glas, dessen Konsistenz zu Gurkerium wurde. Warum weiß wohl niemand außer Kane und Abaquabalas. Dieser jedoch hörte E-Nomine auf den Eiersalattanzsender zu. Es war zu schön um wahr zu sein, als AT-AT´s aus der Erde kamen und jeden zum Tänzchen aufforderten, doch dann sprießte das Gurkerium aus dem Boden und beendete den Tanz. Das neue schwarze Kleid das Kane gekauft hatte für seine geheime Hochzeit in den Scrin-Tempeln, wo die attraktive Frau das Kleid mit ihren Brautjungfern empfangen hat, hatte sich plötzlich in Luft aufgelöst als die furchtbaren Stryder alles demolierten und Kane weinte fürchterlich, sodass jemand ihn trösten musste mit Gurken und Kopfkrabben. Dass Kane weinte, war sogar den aufgefallen die eigentlich nicht da waren, denn er weinte so laut, dass man ihn selbst noch im Nachbardorf bitterlich weinen hörte. Doch, dass alles störte den Geheimdienst sichtlich wenig, denn wie sich herrausstellte, war nicht Kane, sondern seine Mutter daran interessiert, die Combine im großen und ganzen zu sehen um dafür zu sorgen, dass die Scrin nichtmehr auf die Erde kommen um Gordon Freeman zu fragen, ob er morgen zur Teeparty mitkommen will um ein paar Headcrabs zu vögeln damit diese ihm verraten, wo Alyx ist und die Advisoren den Schnaps bunkern damit die Headcrabs endlich Frieden geben, denn sie wollten mehr WODKA und Schnitzel damit ihr unbändiger Hunger nicht noch in böse kanibalistische Roadrunner Verfolgungsjagden ausartete. Doch niemand ahnte das plötzlich die Men in Black hereinstürmten und alle im Raum

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Es war einmal in einem Haus, in dem etwas passiert ist, und man nicht genau wusste weshalb der Mann erst jetzt wiedergekommen war. So fing er an das Haus mit Gurken zu bewerfen. Danach machte er die Fenster auf um einen genauen Blick über die Sauerei zu bekommen. Draußen fuhren sechs Strahlenkanonen durch die Landschaft und zerschossen den Prime Tempel, bis die Ionenkanone der GDI in Position ging und feuerte. Danach kam ein Trupp von Zone-Troopers vorbei und fragten den Mann, ob er vielleicht noch weitere Gurken zum werfen habe.

Doch dann geschah etwas außergewöhnliches. Cyborgs stahlen seine Gurken und die Zone-Trooper versuchten das Hauptquartier der Gurkenarmee zu stürmen. Darin befand sich eine "Gurktombombe" die es nun auf die Stadt abgezielt hatte. Jeder, der versuchte sie zu zerstören scheiterte. Dann begann der Krieg zwischen Nod und der GDI wieder zu entfachen, welcher nur wenig Auswirkungen auf die Gurkensalat Arme hatte. Da der Professor eine Allergie hatte, welche durch einen länglichen und grünen Tiberiumstängel verursacht wurde, entschloss er sich diesen zu zerstören. Er nahm eine Handgranate und feuerte diese mit einer Wucht von zehn Gurken an den Tischlampenschirm, die Gurken schickten ihre Eliteeinheiten aus um die Gefahr der Tomaten-würger , deren Verfallsdatum schon abgelaufen war, zu bremsen. Doch niemand wusste, wie es an zustellen war.

Kein anderer außer Kane konnte helfen, jedoch machte es wenig Sinn ihn von den Scrin zu retten. Da er durch das Portal von der anderen Seite gehört hat, wie die Scrin genau dadurch wieder auf die Erde gekommen wären um ihre 2. Invasion zu starten. Doch da die Scrin vergessen haben ihre Schiffe aufzutanken und ihre Soldaten nicht gefüttert haben, konnten sie nicht durch das Portal zur Erde gehen. Dadurch war die ganze Sache gescheitert.

Doch das was Nod vor hatte brauchte kein Portal. Die Wissenschaftler haben eine interessante Entdeckung gemacht, als sie versucht haben Kane ausfindig zu machen. Keiner wusste so viel, wie Professor Tomate. Er versuchte krankhaft einen Weg zu finden das geheimnisvolle Gurkerium zu entschlüsseln. Aber dies funktionierte nicht und ein riesgies grünes Loch wurde freigesetzt, welches Gurken strahlte und alles und jeden vernichtete, was sich in seiner Nähe befindet. Die Tomatenarmee versuchte derweilen die Gurken mit Banana Split zu vernichten. Allerding hassen die Tomaten die Bananen, da diese ihnen Schalen vor die Füße warfen und die Tomaten meterweit in die Lüfte flogen. Die Gurken konterten mit Granatäpfeln. Im Raum, wo es die Auberginen gibt, leben die schwarzen Oliven die versuchten mit Ketchup zu kontern, wodurch die Gurken keine Chance hatten. Allerdings wurde der Ketchup vergiftet, was den Gurken überhaupt nicht schmeckte.

Unterdessen, an einem weit, weit entfernten Ort namens Hyrule, wo gerade Link, der einsame Held durch die Wüste strefite näherte sich ein rießiger Wurm. Er hatte scharfe kantige Zähne mit grünen Ablagerungen und Karies. Dennoch machte der Wurm keinen halt vor der Gefahr, von der Gräupchenarmee getötet zu werden. Doch dann machten sie einen neuen Plan, welcher noch in der Mülltonne lag. Die Plastikmänner sahen Link und verschmolzen zu einem rießigen Portal, welches letztendlich nur dazu diente, die einzelnen Kanäle zwischen der Kanalisation und der Gurkenweilt zu zerfetzen. Link zog sein Schwert und sein Schild und zerschlug dieses komsiche Wesen namens Abaquabalas nieder. Doch die Scherben bildeten einen riesigen Haufen Glas, dessen Konsistenz zu Gurkerium wurde. Warum weiß wohl niemand außer Kane und Abaquabalas. Dieser jedoch hörte E-Nomine auf den Eiersalattanzsender zu. Es war zu schön um wahr zu sein, als AT-AT´s aus der Erde kamen und jeden zum Tänzchen aufforderten, doch dann sprießte das Gurkerium aus dem Boden und beendete den Tanz. Das neue schwarze Kleid das Kane gekauft hatte für seine geheime Hochzeit in den Scrin-Tempeln, wo die attraktive Frau das Kleid mit ihren Brautjungfern empfangen hat, hatte sich plötzlich in Luft aufgelöst als die furchtbaren Stryder alles demolierten und Kane weinte fürchterlich, sodass jemand ihn trösten musste mit Gurken und Kopfkrabben. Dass Kane weinte, war sogar den aufgefallen die eigentlich nicht da waren, denn er weinte so laut, dass man ihn selbst noch im Nachbardorf bitterlich weinen hörte. Doch, dass alles störte den Geheimdienst sichtlich wenig, denn wie sich herrausstellte, war nicht Kane, sondern seine Mutter daran interessiert, die Combine im großen und ganzen zu sehen um dafür zu sorgen, dass die Scrin nichtmehr auf die Erde kommen um Gordon Freeman zu fragen, ob er morgen zur Teeparty mitkommen will um ein paar Headcrabs zu vögeln damit diese ihm verraten, wo Alyx ist und die Advisoren den Schnaps bunkern damit die Headcrabs endlich Frieden geben, denn sie wollten mehr WODKA und Schnitzel damit ihr unbändiger Hunger nicht noch in böse kanibalistische Roadrunner Verfolgungsjagden ausartete. Doch niemand ahnte das plötzlich die Men in Black hereinstürmten und alle im Raum mit Salzstangen fütterten.

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Es war einmal in einem Haus, in dem etwas passiert ist, und man nicht genau wusste weshalb der Mann erst jetzt wiedergekommen war. So fing er an das Haus mit Gurken zu bewerfen. Danach machte er die Fenster auf um einen genauen Blick über die Sauerei zu bekommen. Draußen fuhren sechs Strahlenkanonen durch die Landschaft und zerschossen den Prime Tempel, bis die Ionenkanone der GDI in Position ging und feuerte. Danach kam ein Trupp von Zone-Troopers vorbei und fragten den Mann, ob er vielleicht noch weitere Gurken zum werfen habe.

Doch dann geschah etwas außergewöhnliches. Cyborgs stahlen seine Gurken und die Zone-Trooper versuchten das Hauptquartier der Gurkenarmee zu stürmen. Darin befand sich eine "Gurktombombe" die es nun auf die Stadt abgezielt hatte. Jeder, der versuchte sie zu zerstören scheiterte. Dann begann der Krieg zwischen Nod und der GDI wieder zu entfachen, welcher nur wenig Auswirkungen auf die Gurkensalat Arme hatte. Da der Professor eine Allergie hatte, welche durch einen länglichen und grünen Tiberiumstängel verursacht wurde, entschloss er sich diesen zu zerstören. Er nahm eine Handgranate und feuerte diese mit einer Wucht von zehn Gurken an den Tischlampenschirm, die Gurken schickten ihre Eliteeinheiten aus um die Gefahr der Tomaten-würger , deren Verfallsdatum schon abgelaufen war, zu bremsen. Doch niemand wusste, wie es an zustellen war.

Kein anderer außer Kane konnte helfen, jedoch machte es wenig Sinn ihn von den Scrin zu retten. Da er durch das Portal von der anderen Seite gehört hat, wie die Scrin genau dadurch wieder auf die Erde gekommen wären um ihre 2. Invasion zu starten. Doch da die Scrin vergessen haben ihre Schiffe aufzutanken und ihre Soldaten nicht gefüttert haben, konnten sie nicht durch das Portal zur Erde gehen. Dadurch war die ganze Sache gescheitert.

Doch das was Nod vor hatte brauchte kein Portal. Die Wissenschaftler haben eine interessante Entdeckung gemacht, als sie versucht haben Kane ausfindig zu machen. Keiner wusste so viel, wie Professor Tomate. Er versuchte krankhaft einen Weg zu finden das geheimnisvolle Gurkerium zu entschlüsseln. Aber dies funktionierte nicht und ein riesgies grünes Loch wurde freigesetzt, welches Gurken strahlte und alles und jeden vernichtete, was sich in seiner Nähe befindet. Die Tomatenarmee versuchte derweilen die Gurken mit Banana Split zu vernichten. Allerding hassen die Tomaten die Bananen, da diese ihnen Schalen vor die Füße warfen und die Tomaten meterweit in die Lüfte flogen. Die Gurken konterten mit Granatäpfeln. Im Raum, wo es die Auberginen gibt, leben die schwarzen Oliven die versuchten mit Ketchup zu kontern, wodurch die Gurken keine Chance hatten. Allerdings wurde der Ketchup vergiftet, was den Gurken überhaupt nicht schmeckte.

Unterdessen, an einem weit, weit entfernten Ort namens Hyrule, wo gerade Link, der einsame Held durch die Wüste strefite näherte sich ein rießiger Wurm. Er hatte scharfe kantige Zähne mit grünen Ablagerungen und Karies. Dennoch machte der Wurm keinen halt vor der Gefahr, von der Gräupchenarmee getötet zu werden. Doch dann machten sie einen neuen Plan, welcher noch in der Mülltonne lag. Die Plastikmänner sahen Link und verschmolzen zu einem rießigen Portal, welches letztendlich nur dazu diente, die einzelnen Kanäle zwischen der Kanalisation und der Gurkenweilt zu zerfetzen. Link zog sein Schwert und sein Schild und zerschlug dieses komsiche Wesen namens Abaquabalas nieder. Doch die Scherben bildeten einen riesigen Haufen Glas, dessen Konsistenz zu Gurkerium wurde. Warum weiß wohl niemand außer Kane und Abaquabalas. Dieser jedoch hörte E-Nomine auf den Eiersalattanzsender zu. Es war zu schön um wahr zu sein, als AT-AT´s aus der Erde kamen und jeden zum Tänzchen aufforderten, doch dann sprießte das Gurkerium aus dem Boden und beendete den Tanz. Das neue schwarze Kleid das Kane gekauft hatte für seine geheime Hochzeit in den Scrin-Tempeln, wo die attraktive Frau das Kleid mit ihren Brautjungfern empfangen hat, hatte sich plötzlich in Luft aufgelöst als die furchtbaren Stryder alles demolierten und Kane weinte fürchterlich, sodass jemand ihn trösten musste mit Gurken und Kopfkrabben. Dass Kane weinte, war sogar den aufgefallen die eigentlich nicht da waren, denn er weinte so laut, dass man ihn selbst noch im Nachbardorf bitterlich weinen hörte. Doch, dass alles störte den Geheimdienst sichtlich wenig, denn wie sich herrausstellte, war nicht Kane, sondern seine Mutter daran interessiert, die Combine im großen und ganzen zu sehen um dafür zu sorgen, dass die Scrin nichtmehr auf die Erde kommen um Gordon Freeman zu fragen, ob er morgen zur Teeparty mitkommen will um ein paar Headcrabs zu vögeln damit diese ihm verraten, wo Alyx ist und die Advisoren den Schnaps bunkern damit die Headcrabs endlich Frieden geben, denn sie wollten mehr WODKA und Schnitzel damit ihr unbändiger Hunger nicht noch in böse kanibalistische Roadrunner Verfolgungsjagden ausartete. Doch niemand ahnte das plötzlich die Men in Black hereinstürmten und alle im Raum mit Salzstangen fütterten. Danach machten sich....

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Es war einmal in einem Haus, in dem etwas passiert ist, und man nicht genau wusste weshalb der Mann erst jetzt wiedergekommen war. So fing er an das Haus mit Gurken zu bewerfen. Danach machte er die Fenster auf um einen genauen Blick über die Sauerei zu bekommen. Draußen fuhren sechs Strahlenkanonen durch die Landschaft und zerschossen den Prime Tempel, bis die Ionenkanone der GDI in Position ging und feuerte. Danach kam ein Trupp von Zone-Troopers vorbei und fragten den Mann, ob er vielleicht noch weitere Gurken zum werfen habe.

Doch dann geschah etwas außergewöhnliches. Cyborgs stahlen seine Gurken und die Zone-Trooper versuchten das Hauptquartier der Gurkenarmee zu stürmen. Darin befand sich eine "Gurktombombe" die es nun auf die Stadt abgezielt hatte. Jeder, der versuchte sie zu zerstören scheiterte. Dann begann der Krieg zwischen Nod und der GDI wieder zu entfachen, welcher nur wenig Auswirkungen auf die Gurkensalat Arme hatte. Da der Professor eine Allergie hatte, welche durch einen länglichen und grünen Tiberiumstängel verursacht wurde, entschloss er sich diesen zu zerstören. Er nahm eine Handgranate und feuerte diese mit einer Wucht von zehn Gurken an den Tischlampenschirm, die Gurken schickten ihre Eliteeinheiten aus um die Gefahr der Tomaten-würger , deren Verfallsdatum schon abgelaufen war, zu bremsen. Doch niemand wusste, wie es an zustellen war.

Kein anderer außer Kane konnte helfen, jedoch machte es wenig Sinn ihn von den Scrin zu retten. Da er durch das Portal von der anderen Seite gehört hat, wie die Scrin genau dadurch wieder auf die Erde gekommen wären um ihre 2. Invasion zu starten. Doch da die Scrin vergessen haben ihre Schiffe aufzutanken und ihre Soldaten nicht gefüttert haben, konnten sie nicht durch das Portal zur Erde gehen. Dadurch war die ganze Sache gescheitert.

Doch das was Nod vor hatte brauchte kein Portal. Die Wissenschaftler haben eine interessante Entdeckung gemacht, als sie versucht haben Kane ausfindig zu machen. Keiner wusste so viel, wie Professor Tomate. Er versuchte krankhaft einen Weg zu finden das geheimnisvolle Gurkerium zu entschlüsseln. Aber dies funktionierte nicht und ein riesgies grünes Loch wurde freigesetzt, welches Gurken strahlte und alles und jeden vernichtete, was sich in seiner Nähe befindet. Die Tomatenarmee versuchte derweilen die Gurken mit Banana Split zu vernichten. Allerding hassen die Tomaten die Bananen, da diese ihnen Schalen vor die Füße warfen und die Tomaten meterweit in die Lüfte flogen. Die Gurken konterten mit Granatäpfeln. Im Raum, wo es die Auberginen gibt, leben die schwarzen Oliven die versuchten mit Ketchup zu kontern, wodurch die Gurken keine Chance hatten. Allerdings wurde der Ketchup vergiftet, was den Gurken überhaupt nicht schmeckte.

Unterdessen, an einem weit, weit entfernten Ort namens Hyrule, wo gerade Link, der einsame Held durch die Wüste strefite näherte sich ein rießiger Wurm. Er hatte scharfe kantige Zähne mit grünen Ablagerungen und Karies. Dennoch machte der Wurm keinen halt vor der Gefahr, von der Gräupchenarmee getötet zu werden. Doch dann machten sie einen neuen Plan, welcher noch in der Mülltonne lag. Die Plastikmänner sahen Link und verschmolzen zu einem rießigen Portal, welches letztendlich nur dazu diente, die einzelnen Kanäle zwischen der Kanalisation und der Gurkenweilt zu zerfetzen. Link zog sein Schwert und sein Schild und zerschlug dieses komsiche Wesen namens Abaquabalas nieder. Doch die Scherben bildeten einen riesigen Haufen Glas, dessen Konsistenz zu Gurkerium wurde. Warum weiß wohl niemand außer Kane und Abaquabalas. Dieser jedoch hörte E-Nomine auf den Eiersalattanzsender zu. Es war zu schön um wahr zu sein, als AT-AT´s aus der Erde kamen und jeden zum Tänzchen aufforderten, doch dann sprießte das Gurkerium aus dem Boden und beendete den Tanz. Das neue schwarze Kleid das Kane gekauft hatte für seine geheime Hochzeit in den Scrin-Tempeln, wo die attraktive Frau das Kleid mit ihren Brautjungfern empfangen hat, hatte sich plötzlich in Luft aufgelöst als die furchtbaren Stryder alles demolierten und Kane weinte fürchterlich, sodass jemand ihn trösten musste mit Gurken und Kopfkrabben. Dass Kane weinte, war sogar den aufgefallen die eigentlich nicht da waren, denn er weinte so laut, dass man ihn selbst noch im Nachbardorf bitterlich weinen hörte. Doch, dass alles störte den Geheimdienst sichtlich wenig, denn wie sich herrausstellte, war nicht Kane, sondern seine Mutter daran interessiert, die Combine im großen und ganzen zu sehen um dafür zu sorgen, dass die Scrin nichtmehr auf die Erde kommen um Gordon Freeman zu fragen, ob er morgen zur Teeparty mitkommen will um ein paar Headcrabs zu vögeln damit diese ihm verraten, wo Alyx ist und die Advisoren den Schnaps bunkern damit die Headcrabs endlich Frieden geben, denn sie wollten mehr WODKA und Schnitzel damit ihr unbändiger Hunger nicht noch in böse kanibalistische Roadrunner Verfolgungsjagden ausartete. Doch niemand ahnte das plötzlich die Men in Black hereinstürmten und alle im Raum mit Salzstangen fütterten. Danach machten sich die 3 kleinen...

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Es war einmal in einem Haus, in dem etwas passiert ist, und man nicht genau wusste weshalb der Mann erst jetzt wiedergekommen war. So fing er an das Haus mit Gurken zu bewerfen. Danach machte er die Fenster auf um einen genauen Blick über die Sauerei zu bekommen. Draußen fuhren sechs Strahlenkanonen durch die Landschaft und zerschossen den Prime Tempel, bis die Ionenkanone der GDI in Position ging und feuerte. Danach kam ein Trupp von Zone-Troopers vorbei und fragten den Mann, ob er vielleicht noch weitere Gurken zum werfen habe.

Doch dann geschah etwas außergewöhnliches. Cyborgs stahlen seine Gurken und die Zone-Trooper versuchten das Hauptquartier der Gurkenarmee zu stürmen. Darin befand sich eine "Gurktombombe" die es nun auf die Stadt abgezielt hatte. Jeder, der versuchte sie zu zerstören scheiterte. Dann begann der Krieg zwischen Nod und der GDI wieder zu entfachen, welcher nur wenig Auswirkungen auf die Gurkensalat Arme hatte. Da der Professor eine Allergie hatte, welche durch einen länglichen und grünen Tiberiumstängel verursacht wurde, entschloss er sich diesen zu zerstören. Er nahm eine Handgranate und feuerte diese mit einer Wucht von zehn Gurken an den Tischlampenschirm, die Gurken schickten ihre Eliteeinheiten aus um die Gefahr der Tomaten-würger , deren Verfallsdatum schon abgelaufen war, zu bremsen. Doch niemand wusste, wie es an zustellen war.

Kein anderer außer Kane konnte helfen, jedoch machte es wenig Sinn ihn von den Scrin zu retten. Da er durch das Portal von der anderen Seite gehört hat, wie die Scrin genau dadurch wieder auf die Erde gekommen wären um ihre 2. Invasion zu starten. Doch da die Scrin vergessen haben ihre Schiffe aufzutanken und ihre Soldaten nicht gefüttert haben, konnten sie nicht durch das Portal zur Erde gehen. Dadurch war die ganze Sache gescheitert.

Doch das was Nod vor hatte brauchte kein Portal. Die Wissenschaftler haben eine interessante Entdeckung gemacht, als sie versucht haben Kane ausfindig zu machen. Keiner wusste so viel, wie Professor Tomate. Er versuchte krankhaft einen Weg zu finden das geheimnisvolle Gurkerium zu entschlüsseln. Aber dies funktionierte nicht und ein riesgies grünes Loch wurde freigesetzt, welches Gurken strahlte und alles und jeden vernichtete, was sich in seiner Nähe befindet. Die Tomatenarmee versuchte derweilen die Gurken mit Banana Split zu vernichten. Allerding hassen die Tomaten die Bananen, da diese ihnen Schalen vor die Füße warfen und die Tomaten meterweit in die Lüfte flogen. Die Gurken konterten mit Granatäpfeln. Im Raum, wo es die Auberginen gibt, leben die schwarzen Oliven die versuchten mit Ketchup zu kontern, wodurch die Gurken keine Chance hatten. Allerdings wurde der Ketchup vergiftet, was den Gurken überhaupt nicht schmeckte.

Unterdessen, an einem weit, weit entfernten Ort namens Hyrule, wo gerade Link, der einsame Held durch die Wüste strefite näherte sich ein rießiger Wurm. Er hatte scharfe kantige Zähne mit grünen Ablagerungen und Karies. Dennoch machte der Wurm keinen halt vor der Gefahr, von der Gräupchenarmee getötet zu werden. Doch dann machten sie einen neuen Plan, welcher noch in der Mülltonne lag. Die Plastikmänner sahen Link und verschmolzen zu einem rießigen Portal, welches letztendlich nur dazu diente, die einzelnen Kanäle zwischen der Kanalisation und der Gurkenweilt zu zerfetzen. Link zog sein Schwert und sein Schild und zerschlug dieses komsiche Wesen namens Abaquabalas nieder. Doch die Scherben bildeten einen riesigen Haufen Glas, dessen Konsistenz zu Gurkerium wurde. Warum weiß wohl niemand außer Kane und Abaquabalas. Dieser jedoch hörte E-Nomine auf den Eiersalattanzsender zu. Es war zu schön um wahr zu sein, als AT-AT´s aus der Erde kamen und jeden zum Tänzchen aufforderten, doch dann sprießte das Gurkerium aus dem Boden und beendete den Tanz. Das neue schwarze Kleid das Kane gekauft hatte für seine geheime Hochzeit in den Scrin-Tempeln, wo die attraktive Frau das Kleid mit ihren Brautjungfern empfangen hat, hatte sich plötzlich in Luft aufgelöst als die furchtbaren Stryder alles demolierten und Kane weinte fürchterlich, sodass jemand ihn trösten musste mit Gurken und Kopfkrabben. Dass Kane weinte, war sogar den aufgefallen die eigentlich nicht da waren, denn er weinte so laut, dass man ihn selbst noch im Nachbardorf bitterlich weinen hörte. Doch, dass alles störte den Geheimdienst sichtlich wenig, denn wie sich herrausstellte, war nicht Kane, sondern seine Mutter daran interessiert, die Combine im großen und ganzen zu sehen um dafür zu sorgen, dass die Scrin nichtmehr auf die Erde kommen um Gordon Freeman zu fragen, ob er morgen zur Teeparty mitkommen will um ein paar Headcrabs zu vögeln damit diese ihm verraten, wo Alyx ist und die Advisoren den Schnaps bunkern damit die Headcrabs endlich Frieden geben, denn sie wollten mehr WODKA und Schnitzel damit ihr unbändiger Hunger nicht noch in böse kanibalistische Roadrunner Verfolgungsjagden ausartete. Doch niemand ahnte das plötzlich die Men in Black hereinstürmten und alle im Raum mit Salzstangen fütterten. Danach machten sich die 3 kleinen Schweinchen auf den Weg zu der.....

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Es war einmal in einem Haus, in dem etwas passiert ist, und man nicht genau wusste weshalb der Mann erst jetzt wiedergekommen war. So fing er an das Haus mit Gurken zu bewerfen. Danach machte er die Fenster auf um einen genauen Blick über die Sauerei zu bekommen. Draußen fuhren sechs Strahlenkanonen durch die Landschaft und zerschossen den Prime Tempel, bis die Ionenkanone der GDI in Position ging und feuerte. Danach kam ein Trupp von Zone-Troopers vorbei und fragten den Mann, ob er vielleicht noch weitere Gurken zum werfen habe.
Doch dann geschah etwas außergewöhnliches. Cyborgs stahlen seine Gurken und die Zone-Trooper versuchten das Hauptquartier der Gurkenarmee zu stürmen. Darin befand sich eine "Gurktombombe" die es nun auf die Stadt abgezielt hatte. Jeder, der versuchte sie zu zerstören scheiterte. Dann begann der Krieg zwischen Nod und der GDI wieder zu entfachen, welcher nur wenig Auswirkungen auf die Gurkensalat Arme hatte. Da der Professor eine Allergie hatte, welche durch einen länglichen und grünen Tiberiumstängel verursacht wurde, entschloss er sich diesen zu zerstören. Er nahm eine Handgranate und feuerte diese mit einer Wucht von zehn Gurken an den Tischlampenschirm, die Gurken schickten ihre Eliteeinheiten aus um die Gefahr der Tomaten-würger , deren Verfallsdatum schon abgelaufen war, zu bremsen. Doch niemand wusste, wie es an zustellen war.

Kein anderer außer Kane konnte helfen, jedoch machte es wenig Sinn ihn von den Scrin zu retten. Da er durch das Portal von der anderen Seite gehört hat, wie die Scrin genau dadurch wieder auf die Erde gekommen wären um ihre 2. Invasion zu starten. Doch da die Scrin vergessen haben ihre Schiffe aufzutanken und ihre Soldaten nicht gefüttert haben, konnten sie nicht durch das Portal zur Erde gehen. Dadurch war die ganze Sache gescheitert.
Doch das was Nod vor hatte brauchte kein Portal. Die Wissenschaftler haben eine interessante Entdeckung gemacht, als sie versucht haben Kane ausfindig zu machen. Keiner wusste so viel, wie Professor Tomate. Er versuchte krankhaft einen Weg zu finden das geheimnisvolle Gurkerium zu entschlüsseln. Aber dies funktionierte nicht und ein riesgies grünes Loch wurde freigesetzt, welches Gurken strahlte und alles und jeden vernichtete, was sich in seiner Nähe befindet. Die Tomatenarmee versuchte derweilen die Gurken mit Banana Split zu vernichten. Allerding hassen die Tomaten die Bananen, da diese ihnen Schalen vor die Füße warfen und die Tomaten meterweit in die Lüfte flogen. Die Gurken konterten mit Granatäpfeln. Im Raum, wo es die Auberginen gibt, leben die schwarzen Oliven die versuchten mit Ketchup zu kontern, wodurch die Gurken keine Chance hatten. Allerdings wurde der Ketchup vergiftet, was den Gurken überhaupt nicht schmeckte.

Unterdessen, an einem weit, weit entfernten Ort namens Hyrule, wo gerade Link, der einsame Held durch die Wüste strefite näherte sich ein rießiger Wurm. Er hatte scharfe kantige Zähne mit grünen Ablagerungen und Karies. Dennoch machte der Wurm keinen halt vor der Gefahr, von der Gräupchenarmee getötet zu werden. Doch dann machten sie einen neuen Plan, welcher noch in der Mülltonne lag. Die Plastikmänner sahen Link und verschmolzen zu einem rießigen Portal, welches letztendlich nur dazu diente, die einzelnen Kanäle zwischen der Kanalisation und der Gurkenweilt zu zerfetzen. Link zog sein Schwert und sein Schild und zerschlug dieses komsiche Wesen namens Abaquabalas nieder. Doch die Scherben bildeten einen riesigen Haufen Glas, dessen Konsistenz zu Gurkerium wurde. Warum weiß wohl niemand außer Kane und Abaquabalas. Dieser jedoch hörte E-Nomine auf den Eiersalattanzsender zu. Es war zu schön um wahr zu sein, als AT-AT´s aus der Erde kamen und jeden zum Tänzchen aufforderten, doch dann sprießte das Gurkerium aus dem Boden und beendete den Tanz. Das neue schwarze Kleid das Kane gekauft hatte für seine geheime Hochzeit in den Scrin-Tempeln, wo die attraktive Frau das Kleid mit ihren Brautjungfern empfangen hat, hatte sich plötzlich in Luft aufgelöst als die furchtbaren Stryder alles demolierten und Kane weinte fürchterlich, sodass jemand ihn trösten musste mit Gurken und Kopfkrabben. Dass Kane weinte, war sogar den aufgefallen die eigentlich nicht da waren, denn er weinte so laut, dass man ihn selbst noch im Nachbardorf bitterlich weinen hörte. Doch, dass alles störte den Geheimdienst sichtlich wenig, denn wie sich herrausstellte, war nicht Kane, sondern seine Mutter daran interessiert, die Combine im großen und ganzen zu sehen um dafür zu sorgen, dass die Scrin nichtmehr auf die Erde kommen um Gordon Freeman zu fragen, ob er morgen zur Teeparty mitkommen will um ein paar Headcrabs zu vögeln damit diese ihm verraten, wo Alyx ist und die Advisoren den Schnaps bunkern damit die Headcrabs endlich Frieden geben, denn sie wollten mehr WODKA und Schnitzel damit ihr unbändiger Hunger nicht noch in böse kanibalistische Roadrunner Verfolgungsjagden ausartete. Doch niemand ahnte das plötzlich die Men in Black hereinstürmten und alle im Raum mit Salzstangen fütterten. Danach machten sich die 3 kleinen Schweinchen auf den Weg zu der Mülltonne in der das Geheimnis...

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Es war einmal in einem Haus, in dem etwas passiert ist, und man nicht genau wusste weshalb der Mann erst jetzt wiedergekommen war. So fing er an das Haus mit Gurken zu bewerfen. Danach machte er die Fenster auf um einen genauen Blick über die Sauerei zu bekommen. Draußen fuhren sechs Strahlenkanonen durch die Landschaft und zerschossen den Prime Tempel, bis die Ionenkanone der GDI in Position ging und feuerte. Danach kam ein Trupp von Zone-Troopers vorbei und fragten den Mann, ob er vielleicht noch weitere Gurken zum werfen habe.
Doch dann geschah etwas außergewöhnliches. Cyborgs stahlen seine Gurken und die Zone-Trooper versuchten das Hauptquartier der Gurkenarmee zu stürmen. Darin befand sich eine "Gurktombombe" die es nun auf die Stadt abgezielt hatte. Jeder, der versuchte sie zu zerstören scheiterte. Dann begann der Krieg zwischen Nod und der GDI wieder zu entfachen, welcher nur wenig Auswirkungen auf die Gurkensalat Arme hatte. Da der Professor eine Allergie hatte, welche durch einen länglichen und grünen Tiberiumstängel verursacht wurde, entschloss er sich diesen zu zerstören. Er nahm eine Handgranate und feuerte diese mit einer Wucht von zehn Gurken an den Tischlampenschirm, die Gurken schickten ihre Eliteeinheiten aus um die Gefahr der Tomaten-würger , deren Verfallsdatum schon abgelaufen war, zu bremsen. Doch niemand wusste, wie es an zustellen war.

Kein anderer außer Kane konnte helfen, jedoch machte es wenig Sinn ihn von den Scrin zu retten. Da er durch das Portal von der anderen Seite gehört hat, wie die Scrin genau dadurch wieder auf die Erde gekommen wären um ihre 2. Invasion zu starten. Doch da die Scrin vergessen haben ihre Schiffe aufzutanken und ihre Soldaten nicht gefüttert haben, konnten sie nicht durch das Portal zur Erde gehen. Dadurch war die ganze Sache gescheitert.
Doch das was Nod vor hatte brauchte kein Portal. Die Wissenschaftler haben eine interessante Entdeckung gemacht, als sie versucht haben Kane ausfindig zu machen. Keiner wusste so viel, wie Professor Tomate. Er versuchte krankhaft einen Weg zu finden das geheimnisvolle Gurkerium zu entschlüsseln. Aber dies funktionierte nicht und ein riesgies grünes Loch wurde freigesetzt, welches Gurken strahlte und alles und jeden vernichtete, was sich in seiner Nähe befindet. Die Tomatenarmee versuchte derweilen die Gurken mit Banana Split zu vernichten. Allerding hassen die Tomaten die Bananen, da diese ihnen Schalen vor die Füße warfen und die Tomaten meterweit in die Lüfte flogen. Die Gurken konterten mit Granatäpfeln. Im Raum, wo es die Auberginen gibt, leben die schwarzen Oliven die versuchten mit Ketchup zu kontern, wodurch die Gurken keine Chance hatten. Allerdings wurde der Ketchup vergiftet, was den Gurken überhaupt nicht schmeckte.

Unterdessen, an einem weit, weit entfernten Ort namens Hyrule, wo gerade Link, der einsame Held durch die Wüste strefite näherte sich ein rießiger Wurm. Er hatte scharfe kantige Zähne mit grünen Ablagerungen und Karies. Dennoch machte der Wurm keinen halt vor der Gefahr, von der Gräupchenarmee getötet zu werden. Doch dann machten sie einen neuen Plan, welcher noch in der Mülltonne lag. Die Plastikmänner sahen Link und verschmolzen zu einem rießigen Portal, welches letztendlich nur dazu diente, die einzelnen Kanäle zwischen der Kanalisation und der Gurkenweilt zu zerfetzen. Link zog sein Schwert und sein Schild und zerschlug dieses komsiche Wesen namens Abaquabalas nieder. Doch die Scherben bildeten einen riesigen Haufen Glas, dessen Konsistenz zu Gurkerium wurde. Warum weiß wohl niemand außer Kane und Abaquabalas. Dieser jedoch hörte E-Nomine auf den Eiersalattanzsender zu. Es war zu schön um wahr zu sein, als AT-AT´s aus der Erde kamen und jeden zum Tänzchen aufforderten, doch dann sprießte das Gurkerium aus dem Boden und beendete den Tanz. Das neue schwarze Kleid das Kane gekauft hatte für seine geheime Hochzeit in den Scrin-Tempeln, wo die attraktive Frau das Kleid mit ihren Brautjungfern empfangen hat, hatte sich plötzlich in Luft aufgelöst als die furchtbaren Stryder alles demolierten und Kane weinte fürchterlich, sodass jemand ihn trösten musste mit Gurken und Kopfkrabben. Dass Kane weinte, war sogar den aufgefallen die eigentlich nicht da waren, denn er weinte so laut, dass man ihn selbst noch im Nachbardorf bitterlich weinen hörte. Doch, dass alles störte den Geheimdienst sichtlich wenig, denn wie sich herrausstellte, war nicht Kane, sondern seine Mutter daran interessiert, die Combine im großen und ganzen zu sehen um dafür zu sorgen, dass die Scrin nichtmehr auf die Erde kommen um Gordon Freeman zu fragen, ob er morgen zur Teeparty mitkommen will um ein paar Headcrabs zu vögeln damit diese ihm verraten, wo Alyx ist und die Advisoren den Schnaps bunkern damit die Headcrabs endlich Frieden geben, denn sie wollten mehr WODKA und Schnitzel damit ihr unbändiger Hunger nicht noch in böse kanibalistische Roadrunner Verfolgungsjagden ausartete. Doch niemand ahnte das plötzlich die Men in Black hereinstürmten und alle im Raum mit Salzstangen fütterten. Danach machten sich die 3 kleinen Schweinchen auf den Weg zu der Mülltonne in der das Geheimnis zur Entschlüsselung des Tacitus lag....

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen