Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
CloneHunter

Yuris Flucht

80 Beiträge in diesem Thema

Alarmstufe Rot 2 und das Addon Yuris Rache waren die besten Spiele aus dem Alarmstufe Rot Universum.

Sowohl bei den Alliierten als auch bei den Sovjets wurde Yuri nicht vernichtet sondern nur weggesperrt. Bei den Alliierten in ein Hochsicherheitsgefängnis und bei den Sovjets in die Vergangenheit.

PC%5CYURISRACHE.JPG

Wäre eine Flucht möglich gewesen? Wenn ja, bei welcher Kampange und wie?

Ich glaube Yuri wäre aus dem Sicherheitsgefängis entkommen, denn er hat Kontakt zu den Wächtern und irgendwann hätte er sie kontrolieren können. Somit wäre eine Flucht geglückt und er hätte seinen Plan verwürklichen können.

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Das Thema passt ja perfekt zu meiner Ausgedachten "C&C Alarmstufe Rot 4 Geschichte".

Bei mir wird er von einem abtrünigen, ehemaligen Alliierten Land aus seiner Psychischen Isolationszelle befreit, nach mehrjähriger Haft.

Eine Sache habe ich noch vergessenen er übernimmt die Kontrolle über das Land und beginnt einen Rachefeldzug für seinen Nachkommen!

Mehr möchte ich an dieser Stelle noch nicht sagen.

Da die Energiereserven in der Sowjet- Kampagne aufgebraucht waren und ich denke das die Zeitmaschiene gegen Blitze abgesichert war gäbe es für ihn in meiner Sicht dort keine Fluchtmöglichkeit.

bearbeitet von General Ben Carville

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites
Ich glaube Yuri wäre aus dem Sicherheitsgefängis entkommen, denn er hat Kontakt zu den Wächtern und irgendwann hätte er sie kontrolieren können. Somit wäre eine Flucht geglückt und er hätte seinen Plan verwürklichen können.

Das finde ich plausibel. Ich fände als Story für Red Alert 4 sowas interessant: Nachdom die Siegerfraktion aus Red Alert 3, die ja in jeder Kampagne eine Andere war, die Weltherrschaft hat, kommt Yuri und entreist sie dieser Fraktion durch Gedankenkontrolle. Doch einige Rebellen finden eine Möglichkeit, sich vor den Gedankenkontrollknoten zu schützen. Sie leben fortan in Höhlen, 30 Meter unter den Knotengebäuden, wo sie von der Kntrolle sicher sind, und sie niemals jemand vermuten würde, befinden sich ihre Basen, es entsteht ein unterirdisches Netwerk durch ganz Nordamerika. Durch EMPs muss man in der ersten Mission einen solchen Gedankenkontrollknoten außer Gefecht setzen und erobern, in der zweiten muss man eine starke Verteidigung drumherum aufbauen. So gibt es dann eine Basis für den westlichen Widerstand, dessen Aufgabe es ist, die vereinigten Staaten von Amerika und Europa wieder aufzubauen. Er ist ungefähr wie die Alliierten aus den Vorgängerteilen, mit gleicher Technologie und so weiter, die mit Hilfe der eroberten Knoten gestohlen werden kann. Die Sowjetunion beherrscht immernoch ein kleines Gebit in Sibirien, wo an einem speziellen Störsenderprototypen gearbeitet wird, der Yuris Gedankenkontrolle unterbinden kann. Die Aufgabe des Genossen ist es, diesen Prototypen zu beschützen und an bestimmten Stellen aufzubauen, danach wird Yuri teilweise vom westlichen Widerstand/den Alliierten und teilweise von den Russen die Kontrolle über alle Zeitmaschinen entrissen, damit er nicht mehr entkommen kann. Dies führt zu einer Zweckallianz, doch die Sowjetunion fällt de Alliierten am Ende in den Rücken, da diese nur das Ziel hat, die Weltherrschaft zu erlangen. Die Japaner kommen der Sowjetunion bei ihren Plänen jedoch auch in die Quere: Ein Störsenderprototyp wird vom Commander gestohlen und in Japan selbst aufgestellt, um dort eine Neutrale Zone für Flüchtlinge zu schaffen. Durch diesen Status erlangt das Reich Ansehen im Volk und schafft es schließlich, unter dem Kaiser wieder zu einer stolzen Nation zu werden. In der Yurikampagne geht es darum, wie Yuri hinter die ganzen Angelegenheiten im Untergrund kommt. Es stellt sich heraus, dass Yuri auch den japanischen Kaiser unter seiner Kontrolle hat und unter der Fassade Japans seine eigene Macht erhält, während sie im Westen und in Sibirien bröckelt. Der von Japan gestohlene Störsender dient lediglich dazu, zu erforschen, wie man ihn umgehen kann. Aber außer Yuri weis das keiner.

bearbeitet von Cerberus

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Wieviel von deiner Story hast du denn schon? Eine RA Story mit Yuri wäre geil, da er einer der wenigen Figuren sind die ich aus diesem Universum mag freue ich misch schon über sein Comeback.

Yuri hatte geügend Werkzeug und Zeit. Mit Hilfe eines Blitzableiters hätte er doch die Energiezellen aufladen können und eine Zeitreise wäre sich vll ausgegangen. Yuri kommt natürlich nicht alleine zurücki in die Gegenwert. Er hat ein paar interligente Dinofreunde mitgebracht. :P

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Bis jetzt ist es zwar noch mehr eine fast vollständige Verlaufsgeschichte ( Vorgeschichte, Missionen und Enden +

Add on) aber ich habe schon angefangen in einzelnen Kapiteln Personen mit einzubauen beziehungsweise sie auf die Ereignisse rundum wichtige Personen zu verfeinern. Da ich aber im Moment zeitgleich im Prüfungsstress fürs Fachabi stehe könnte es noch ein bisschen dauern.

Dachte auch man könnte es für eine Mod verwenden, oder ich verkaufs an EA =D.

Ach ja Cerberus das mit Yuri und Japan spielt auch bei mir eine Rolle sogar eine der wichtigsten. Und dadurch wird Japan sehr grausam. Und das mit dem Untergrund kommt auch bei mir vor, nur bei einer Fraktion während die andere sich vollständig isoliert. Die Technologie von Japan bei mir ist ein Mix aus Alten und Hochmodernen Techniken.

Ich bemüh mich mit dem ersten Kapitel kann aber noch nicht sagen wann ich dazu komme es reinzustellen.

bearbeitet von General Ben Carville

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites
Ach ja Cerberus das mit Yuri und Japan spielt auch bei mir eine Rolle sogar eine der wichtigsten. Und dadurch wird Japan sehr grausam. Und das mit dem Untergrund kommt auch bei mir vor, nur bei einer Fraktion während die andere sich vollständig isoliert.

So ist es bei mir ja auch. Sowjets isolieren sich und die Allies gehen erstmal in den Untergrund.

Edit: Ich hoffe deine Story wird RA-typisch auch ziemlich lustig :D

bearbeitet von Cerberus

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Also bei der Sowjet Kampagne könnte ich mir eine Flucht beim besten Willen nicht vorstellen.

Ander hingegen bei den Alliierten. Aus einem Gefängnis, und sei es noch so gesichert, gibt es immer einen Ausweg.

Yuri hätte also bestimmt einen Weg nach draußen gefunden.

@General Ben Carville: Ich bin echt gespannt was du dir so ausgedacht hast.^^

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Also ich finde Cerberus Idee eigentlich relativ plausibel und gut. Das würde der AR Story wieder etwas Logik geben( AR und logisch ? Das muss ein Paradoxon sein :D ) Und es hällt vorallen die Tür für ein AR5 sehr weit auf.

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites
Ach ja Cerberus das mit Yuri und Japan spielt auch bei mir eine Rolle sogar eine der wichtigsten. Und dadurch wird Japan sehr grausam. Und das mit dem Untergrund kommt auch bei mir vor' date=' nur bei einer Fraktion während die andere sich vollständig isoliert.[/quote']

So ist es bei mir ja auch. Sowjets isolieren sich und die Allies gehen erstmal in den Untergrund.

Woher wusstest du welche Seite was macht?^^ Kann man mich so gut lesen?

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites
@General Ben Carville: Irgendwie wird bei dir alles immer etwas Grausam. Kann vielleicht daran liegen, dass du zu viele schlechte Horrorfilme ansiehst, bzw. jeden SAW Teil auswendig kennst.

Erstens finde ich SAW langweilig.

Zweitens stimmt das nicht ganz, denn Cabal war grausam und wird es wahrscheinlich auch weiterhin sein und Yuri war es ebenfalls. Aber Yuri bekommt ja einen Nachkommen, also kann ich ja nicht so grausam sein, oder? - Ach ja bevor ich das gleich noch Posten muss, dem Kind geschieht nichts.

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Oh Gott du findest SAW langweilig??? Ich piss' mir in die Hose vor Angst bei dem Film... ^^

Naja Spaß beiseite: Du hast große Fantasie und das finde ich spitze... mach einfach weiter so, egal wie "grausam" es auch sein mag. ;)

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites
Ach schade =( (Scherz)

Yuri Junior? Das wird bestimmt interresant. Das sollte man sich mal durch den Kopf gehen lassen.

Ich denke da an Yuriko aus RA3, wenn Yuri Beziehungen zu Japan haben soll. Bei der Story von Uprising würde das aber ziemlich verzwickt werden, deshalb rechne ich dann doch wieder nicht damit :D

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Naja, ich persönlich fand es jetzt nicht überragend, trotzdessen das es ein Alarmstufe Rot Teil aus. Hatte ein paar neue Einheiten, neue aber kleine Kampagnen und einen neuen Modus. Ich hatte viel mehr erwartet.

Ach ja bevor ich es vergesse, das downloaden der Dateien hat bei mir 3 Stunden gedauert bei Hervorragender Internetverbindung und 3 Verbindungsabbrüchen von EA ausgehend.

In meiner Geschichte spielt das Add on auch keine Rolle, sie beginnt nach dem Alliierten Sieg von AR 3 und geht dann... ... lasst euch überraschen. Ãœbrigens Yuris Kind wird...

Außerdem Cerberus, wenn man nach der AR 3 Story gehen würde gäbe es keinen Yuri. Weder in einem Gefängnis noch in einer anderen Zeitperiode, da er dort nicht mehr existierte nach der Zeitänderung der Sowjets.

bearbeitet von General Ben Carville

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Naja eventuell hätte er gerade durch diese Zeitreise der Sowjets existiert. Er wurde nicht durch die Alliierten gefangen genommen, da er durch die Änderung des Raum-Zeit Kontinums vielleicht nie den großen politischen Einfluss erlangen konnte.

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites
ihn in die vergangenheit zu schicken, war eine blöde idee^^ von da aus könne er doch die gegenwart verändert.

Er wurde ja augenscheinlich von einem Dino gefressen (ja ich weiss man siehts net aber es deutet alles darauf hin).

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites
Außerdem glaub ich nicht das er noch viel verändern konnte, weil die Energiereserven aufgebraucht waren und je nachdem in welche Zeitperiode er gefangen war kurz darauf ein Asteroid kam und die Dinos auslöschte.

Außer sein Geist lebt in einer Prehistorischen Eidechse weiter. ^^

Ja so eine prähistorische Eidechse mit den Fähigkeiten von Yuri würde auch ins abgedrehte Universum passen.

Schließlich haben wir ja schon kämpfende Delphine und Tintenfische.

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen