Sign in to follow this  
TurgonX32

Fan-Einheitenprofil: Die Commonwealth

9 posts in this topic

Ich möchte euch versuchen jede Woche ein Fan-Einheitenprofil von mir zu präsentieren. Da ich absolut nicht zeichnen kann, versuche ich Bilder zu finden die dem Artikel recht ähnlich sind. Und nun wünsche ich viel Spaß bei meinem ersten Einheitenprofil der Alliierten. :) Ãœber Kommentare freue ich mich natürlich. ^^

Name: Die Commonwealth
Bezeichnung: C402
Rolle: Schwimmende Festung
Einführung: 2018
Zugehörigkeit: Alliierte
Bewaffnung: 20 Jets, Railgun-Geschütze, Wasserminen
Typ: Schwerer Flugzeugträger
Geschwindigkeit: Langsam
Einsatzmöglichkeit: Wasser / Luft


Nach dem die Alliierten in Jahr 2003 einen starken Rückschlag in Europa erlitten mussten sie sich vorerst geschlagen geben und zogen die meisten Verbände zurück nach Großbritannien oder in die USA. Allerdings beriet man bereits intern nach neuen Vorschläge wie man wieder die Hoheit in Europa herstellen konnte. Dies war kein leichtes Unterfangen da die größten Ressourcen in Europa lagerten und somit unzugänglich geworden waren. 2004 entschloss man sich mehrere Flugzeugträger und Zerstörer der Alliierten Verbände zu demontieren und plante daraus ein neues Schiff welches in der Lage war sowohl in der Luft wie auch im Wasser die deutliche Hoheit zu zeigen. In der zwischen Zeit schafften es sowjetische Verbände weiter in Europa vorzudringen und dort ihre Position zu festigen. Unter anderem stationierten sowjetische Verbände an Nord und Ostsee starke Wassertruppen um einen möglichen Einmarsch der Alliierten zu verhindern.
 

image-306938-panoV9free-cfgv.jpg

(Bild von www.google.de unter dem Begriff "Flugzeugträger")

Die Alliierten hatten also nicht mehr viel Zeit eine Strategie zu erarbeiten, welches es ihnen ermöglicht in Europa wieder die Macht festigen. Man befürchte in London bereits den Einmarsch von sowjetischen Truppen und bat die USA um schnellstmögliche Hilfe in dieser Angelegenheit. 2007 wurden erste Pläne der "Acirus" geschaffen. Ein Flugzeugträger der über 10 Jets und mehrere Bordgeschütze verfügte. Dieser wurde jedoch bevor er fertig gestellt werden konnte von feindlichen Verbänden zerstört. Bereits zu diesem Zeitpunkt merkten die Ingenieure das die Konstruktion des Schiffes fehlerhaft waren und nicht mehr zu gebrauchen. Man entschloss sich also ein neues Schiff zu entwickeln. Dieses Schiff wurde auf den Namen "Commonwealth" getauft und sollte eine neue Flotte von "schwimmenden Festungen" werden, wie Colonel James T. Brite meinte. Wie man es in London befürchtete kamen sowjetische Verbände der Küste immer näher. 2017 war es dann soweit: Sowjetische Truppen agierten über Luft und Wasser und bombardierten sowohl London wie auch militärische Einrichtungen. Das Ziel der Sowjets war es, die Moral der Engländer zu vernichten und sie so zur Kapitulation zu bringen. Ein Eingreifen der USA schien nun nicht mehr zu vermeiden, doch es musste schnell gehen.

Mittlerweile sind die Commonwealth Schiffe die stärkste Marine Einheit der Alliierten. Sie präsentieren die Stärke und den Willen weiter zu machen. Die nächsten Einsatze in der Nähe des schwarzen Meers, der Ostsee und der Nordsee sind bereits geplant. Doch weitere Informationen sind derzeitig noch verschlossen. Colonel James T. Brite meint dazu "Wir haben ein Schiff, welches die feindlichen Dreadnought und Akula-U-Boote vernichten kann. Wir sind bereit unsere Freunden zu helfen! Uns wird bald wieder ganz Europa gehören und wir werden diese sowjetischen Insekten aus unserem Land jagen!"

Einheitenhintergrund:
2017 war die Fertigstellung der Commonwealth. Doch sie konnte noch nicht zum direkten Einsatz gebracht werden. Die ersten Tests folgten: Am Golf von Mexico wurden neben Bodenzielen auch eigene U-Boote als Testobjekte verwendet um die Kraft und Vielfältigkeit des Schiffes zu demonstrieren. Insgesamt gab es 3 Schiffe der Commonwealth-Klasse. Eines beeindruckender als das andere. Die ersten Tests verliefen reibungslos. Die Railguns zerstörten ihre Ziele binnen Sekunden schnelle und hinterlassen nichts als Wracks. Auch der Einsatz der Kampfjets war für den Stab der Alliierten mehr als zufrieden: Bodenziele konnten durch das Radar schnell erfasst werden. Teilweise war der Angriff längst vorbei bevor ein verbündeter die Zerstörung bestätigte.
 

flugzeugtraeger.jpg

(Gefunden bei www.google.de unter dem Begriff "Flugzeugträger") - Frühere Version der Commewealth

Die Commonwealth hatte ihren ersten richtigen Einsatz im frühen Jahr 2018. Dort wurden 2 Schiffe der Commonwealth-Klasse an die Küsten von London geschickt um den Vormarsch der sowjetischen Truppen aufzuhalten. Dies war der erste Einsatz der Commonwealth. Die beeindruckende Stärke sorgte für großen Unmut bei der sowjetischen Führung und brachte so die Einheiten zum Rückzug. Neben der Commonwealth sind rund 7 kleine Versorgungsschiffe in der Nähe jedes Super-Flugzeugträgers stationiert. Teilweise auch um so das Schiff schneller an sein Ziel zu bringen. Die Commonwealth ist alles andere als schnell und muss somit teilweise auf "fremde" Hilfe setzen. Seit dem ersten Einsatz der Commonwealth bei England sind die Schiffe teilweise och im heimischen Raum unterwegs, nur in seltenen Fällen werden 2 der Schiffe in die Nähe Europas beordert. In die Commonwealth sind insgesamt 3 normale Flugzeugträger und 4 weitere Zerstörer der Alliierten verbaut worden. Darunter deutsche wie britische Zerstörer. Jedes Schiff verfügt somit über Technologien welches aus mehreren Ländern dieser Welt stammt, das ist eine ganz besondere Eigenschaft der Schiffe. Das Schiff hat Platz für ungefähr 2.500 Personen und somit mehr Platz als manche Kleinstadt.


Spezifikationen:
Railgun-Geschütze: Die "Commonwealth" verfügt an Bord über 6 Railgun-Geschütze welche sich von Vorne nach hinten erstrecken. Dies dient vor allem der Verteidigung gegen feindliche Luftangriffe aber auch zum Angriff gegen feindliche Schiffsverbände die es auf die "Commonwealth" abgesehen haben. Mit nur einem Railgun-Geschütz lassen sich mehrere Schiffe der Dreadnought-Klasse ausschalten.


Laufeinsatz: Durch die 20 Jets an Bord der "Commonwealth" lassen sich schnelle und vor allem präzise Luftangriffe auf Land ausführen. Ausgestattet mit Geschützen und 2 Raketen an der Seite der Jets lassen sich neben Gebäuden auch Fahrzeuge schnell vernichten.

Wasserminen: Um auch auf Wasser gegen U-Boote gewaffnet zu sein verfügt die Commonwealth über ca. 50 Wasserminen die es ihr erlauben in Gefahrenzeiten schnell eine Absicherung zu schaffen und so das Schiff zu schützen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwinge niemals einen Admiral auf ein Schiff. Vor allem nicht, wenn er es einstmals leitete. Vorerst auch mein letzter Post. Zeit ist eine wertvolle Ressource. Die Zeiten sind vorbei, in denen ich Artikel schrieb und Kreativ-Projekte erfand. Es reicht mir zu sehen, dass irgendwer weitermacht. Kein schlechter Anfang. Ich denke du hast ein paar meiner Alten gesehen Turgon. Scheinst in der Vergangenheit gut gestöbert zu haben. Mach was draus. Die Command&Conquer Community braucht eine Zukunft. Macht etwas besseres draus als die Leute, die vorher das Schiff branden ließen. Viel Glück.

Mit freundlichen Grüßen,

der schwindende Schatten

Admiral Thrawn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwinge niemals einen Admiral auf ein Schiff. Vor allem nicht, wenn er es einstmals leitete.

Jetzt übertreibst du aber, ich wollte damit nur sagen das man Leute wie dich immer gebrauchen kann.

Im positiven Sinne, nicht das du wieder auf falsche Gedanken kommst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Sign in to follow this