Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
GermanFighter

Red Alert 2: Apocalypse Rising: Februar Update

3 Beiträge in diesem Thema

Es gibt wieder neue Informationen von dem Standalone-Shooter "Red Alert 2: Apocalypse Rising".

 

Das Modder-Team Bluehell Productions hat nach langer Zeit wieder neue Informationen von ihren Standalone-Shooter "Red Alert 2: Apocalypse Rising" veröffentlicht. Das Februar-Update beinhaltet unteranderem 2 neue Schiffe für die Sowjets und die neue Map "Fort Bradley". Einige von euch werden sicher diese Map kennen, denn es handelt sich dabei um die erste Kampagne-Mission der Alliierten in der man die Sowjets aus New York City vertreiben muss. Die neue Map ist auch die erste Map auf der man den neuen Spielmodus "Invasion" spielen kann. Jeder der z.B. die Battlefield-Reihe spielt wird dieses Spielmodi kennen, denn es ist in Prinzip nichts anderes als "Conquest" (in deutsch "Eroberung"). Bei "Invasion" müssen die Alliierten und die Sowjets verschiedene Punkte in der Stadt einnehmen und halten.

 

 

Auch die beiden neue Schiffe der Sowjets sind alte Bekannte. Es handelt sich einmal um das Angriffs-U-Boot Typhoon und den Meeresskorpion. Der Typhoon kann nur in der Werft der Sowjets gebaut werden. Untergetaucht kann es nur von Zerstörern und Delphine der Alliierten geortet werden und daher kann es nur von diesen Beiden auch zerstört werden. Sobald das U-Boot auftaucht kann es auch von anderen Fahrzeuge, Schiffe und Flugzeuge angegriffen werden.

 

post-8054-0-99340000-1393017375_thumb.pn

 

Der Meeresskorpion kann mit seiner Flakkanone jedes Flugzeug vom Himmel holen. In Verband mit mehreren seinesgleichen kann der Meeresskorpion es auch mit einem Zerstörer der Alliierten aufnehmen, kann aber von Delphine zerstört werden, da er gegen Unterwassereinheiten keine Bewaffnung hat. Wegen seiner hohe Geschwindigkeit wird dieses Schiff häufig auch zur Aufklärungszwecke eingesetzt.

 

post-8054-0-69626700-1393017343_thumb.pn

 

Mehr Informationen findet ihr hier.

 

Quelle: bluehellproductions.com

Teile diesen Beitrag


Link to post
Share on other sites

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen